Coachingzentrum Hessen

Stress

Stress beeinflusst ALLES.

Negativer Stress macht krank! Treten Sie aktiv dem Stress entgegen!!

Stress schadet ihrem Körper. Haben Sie Ärger in der Firma, mit dem Vorgesetzten oder Kollegen, Arbeiten unter hohem Zeitdruck, Stress in der Familie und in Ihrem sozialen Umfeld usw.? Stress hat absolut negative Auswirkungen auf ihre Psyche und endet oft mit körperlichem Leiden oder nicht gewollten Reaktionen wie z.B.: unkontrolliertes Essen, Medikamenteneinnahmen und/oder Alkohol.

Prüfen Sie sich selbst:

-Sind Sie schnell gereizt?
-Wie reagieren Sie auf aggressives Verhalten Anderer?
-Nehmen Sie den Stress von der Firma mit nach Hause und hat er Auswirkungen auf Ihr Familienleben?
-Sind Sie häufig mit sich unzufrieden?
-Bestimmen äußere Einflüsse Ihr Gefühlsleben?
-Würden Sie gerne was an Ihrem Leben verändern?
-Wenn Sie über einen längeren Zeitraum Stress ausgesetzt werden, kann das gefährliche Folgen haben.

Wenn Sie unter Druck stehen, beginnt Ihr Körper (Stop! Achten Sie einmal auf die Redewendung: „…beginnt Ihr Körper…“. Beginnt tatsächlich der Körper etwas? Nein, man kann dieses Wort Körper in dem Zusammenhang auch mit Unterbewusstsein austauschen.) Stresshormone wie Adrenalin und Noradrenalin auszuschütten. Diese Hormone bewirken im Körper bestimmte Reaktionen, wie beschleunigter Puls, Erweiterung der muskelversorgenden Gefäße und anderer körperlicher Reaktionen, die die Leistung des Organismus erhöhen sollen. Außerdem werden Proteine in den Zellen freigesetzt, die Abbauvorgänge und Entzündungen auslösen. Diese Reaktionen sind also nicht gerade gesund für den menschlichen Körper, wenn Sie über längere Zeit andauern. Da ein Stressfaktor oft Angst und Sorge sein kann, sind unsere Gedanken in Wirklichkeit der Auslöser von Stress. Die Folge davon ist, dass wir unser Unterbewusstsein bei seiner eigentlichen Arbeit empfindlich stören, indem wir von ihm verlangen, unseren Körper ständig wegen irgendwelcher Kleinigkeiten in Alarmbereitschaft zu versetzen. Der Zustand von Angst und Stress schädigt somit unseren gesamten Organismus. Psychosomatische Krankheiten, Depressionen, Panikattacken und Burnout-Syndrom sind die Preise, die wir dafür bezahlen müssen.

Nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Therapeuten bietet Ihnen Hypnose einen effektiven Weg, dem Stress ein Ende zu setzen. Eine Sitzung kann genügen (in wenigen Fällen bis zu 3 Sitzungen) damit Sie ihr Gleichgewicht wiederfinden. Sie haben den Kopf wieder frei, Sie können sich wieder auf wesentliche Dinge konzentrieren, Sie sind wieder belastbar und lassen sich nicht mehr so leicht aus der Balance bringen.

Medikamentenfrei und absolut entspannt werden Sie eine neue Art des Lebens für sich entdecken.

 

Warum Hypnose bei Stress die beste Methode ist

Bevor jemand, der unter enormen Stress leidet, sich soweit entspannen kann, um etwas zu genießen, muss er erst einmal runter kommen – die Sitation anders wahrnehmen – und dafür braucht er Hilfe. StressEin gutes Gespräch mit einem symphatischen Menschen ist der natürlichste Weg, um Stress abzubauen. Das richtige Gespräch übertrifft sogar die Macht der Berührung. Potenzielle Selbstmordopfer werden von dem Dach eines Gebäudes „gesprochen“ – nicht massiert. Bei einem wütenden Menschen, der eine Pistole bei sich trägt, wird auch gut zugesprochen und nicht auf die Schulter geklopft.
Und genau an diesem Punkt setzt Hypnose an.Hypnose wurde entworfen, um Leuten zu HELFEN, IN EINEN ANDEREN BEWUSSTSEINSZUSTAND zu gelangen. Das ist das erste Ziel und gleichzeitig die Spezialität von Hypnose. Oft denken Menschen zu viel darüber nach, was passieren könnte, wenn sie in der Hypnose Anweisungen bekommen – und vergessen dabei ganz, dass Hypnose sie in tiefe Entspannung führen kann – wo sie für Anregungen, Ideen, Visionen und neuen Gedanken ist empfänglich sind. Und dort liegt die macht der Hypnose.